Einfach machen statt wollen

Kümmern Sie sich jetzt um Ihre Geldanlage

Peter Honervogt, Kundenberater Bankverein Werther

Immer mehr Menschen sind offen für aktienbasierte Geldanlagen. Dies ergab das aktuelle Anlegerbarometer* von Union Investment, unserem Fondspartner aus der Genossenschaftlichen FinanzGruppe. Warum viele dennoch zögern und was dagegen hilft, erklärt Peter Honervogt, Kundenberater beim Bankverein Werther.

Herr Honervogt, Anleger werden sich langsam bewusst, dass sie bessere Renditechancen in ihre Geldanlagen bringen sollten ...

Peter Honervogt: Ja, das stimmt. Inzwischen halten es 42 Prozent der Umfrageteilnehmer grundsätzlich für sinnvoll, zumindest einen kleineren Teil ihres Geldes in Aktien zu investieren. Und das ist gut so! Denn Aktien gelten langfristig als ertragsstärkste Geldanlage. Wer noch Zinsanlagen in herkömmlichen Anlageformen besitzt, verliert dagegen eher Geld, anstatt es zu vermehren. Männer sind bei Aktien übrigens mutiger als Frauen. Jeder zweite Mann (51 Prozent) kann sich eine Geldanlage mit Aktien vorstellen, bei den Frauen nur jede Vierte (28 Prozent).

Warum sind dann doch so viele Menschen bei Aktien zögerlich?

Peter Honervogt: Ein Grund könnte das Thema Nachhaltigkeit sein, das immer mehr Aufmerksamkeit erfährt. Viele potenzielle Anleger wünschen sich, dass die Unternehmen mehr soziale und ökologische Verantwortung übernehmen. Vier von fünf Umfrageteilnehmer (83 Prozent) würden nur dann in eine Aktie investieren, wenn das Unternehmen verantwortungsvoll und nachhaltig gemanagt wird. Doch das zu prüfen, ist für den Einzelnen schwierig. Ein weiterer Grund ist, dass die Befragten generell noch Nachholbedarf bei ihrem Finanzwissen sehen. Fast drei Viertel (72 Prozent) sagen, sie würden in Aktien investieren, wenn sie mehr darüber wüssten. Das Gleiche gilt etwa für die Kenntnis über wirtschaftliche Zusammenhänge.

Wie kann da Abhilfe geschaffen werden?

Peter Honervogt: Im Grunde ganz einfach: mit einer Beratung bei uns im Haus. Wer sich über Geldanlagen allgemein oder mit Fonds informieren möchte, ist bei uns gut aufgehoben. Das gilt auch für Kunden, die nachhaltig anlegen möchten. Uns kommt es darauf an, das Passende für jeden Anleger zu finden. Selbstverständlich besprechen wir dabei nicht nur die Chancen, sondern auch die Risiken solcher Geldanlagen, wie etwa das Risiko kapitalmarktbedingter Kursschwankungen oder das Ertragsrisiko. Dazu gehören auch Aspekte, die den individuellen Ethikvorstellungen entsprechen und zur Anlagepolitik etwa von Fondsanlagen passen können. Dabei kann die individuelle Nachhaltigkeits- und Ethikvorstellung von der Anlagepolitik abweichen. Interessierte sollten einfach für eine kostenlose und unverbindliche Beratung bei uns vorbeischauen. Einen Termin können sie ganz leicht online oder per Telefon machen.

* Seit Anfang 2001 ermittelt das Marktforschungsinstitut Forsa im Auftrag von Union Investment quartalsweise das Anlegerverhalten. Befragt werden 500 Finanzentscheider in privaten Haushalten im Alter von 20 bis 59 Jahren, die mindestens eine Geldanlage besitzen. Für das dritte Quartal 2020 erhob Forsa die Daten vom 3. bis 11. August 2020.

Unsere Beratung

Beratung Girokonto

Gerne beraten wir Sie ausführlich und finden mit Ihnen gemeinsam die richtige Sparform – passend zu Ihren Wünschen.

Termin vereinbaren