Deutschland stellt sich breit auf

Stabile Anlagestrategien für Ihr Geld

Auch in Zeiten niedriger Zinsen gibt es Anlagemöglichkeiten, die Stabilität mit Renditeaussichten verbinden. Setzen Sie auf unterschiedliche Anlageformen und bauen Sie Ihre Vermögensstruktur breiter auf.

Eine breite Streuung Ihres Geldes sorgt für Stabilität

Die Stabilität Ihrer Vermögensstruktur ist mit der Statik eines Hauses vergleichbar und basiert auf mehreren Säulen. Die Mischung unterschiedlicher Anlageklassen, -formen und -märkte hilft dabei, die Vermögensanlage zukunftssicher zu machen. So können unter der Berücksichtigung aktueller Entwicklungen Chancen am Kapitalmarkt gezielt genutzt und Risiken reduziert werden. Die Ausgestaltung einer zeitgemäßen Vermögensstruktur hängt natürlich zudem von Ihren individuellen Zielen und Anforderungen ab.

Bausteine für eine ausgewogene Vermögensstruktur

Kleine Zinsen – großes Problem

Klassische Formen der Geldanlage bringen heute nur noch geringe Zinserträge. Oft entspricht die erzielte Rendite kaum noch der Inflation. Eine gute Alternative ist daher eine Umschichtung in Geldanlagen mit höheren Ertragsaussichten. Die Anlage in Investmentfonds beispielsweise bietet viele Chancen. Im Gegenzug bringt sie aber auch einige Risiken mit sich, wie etwa das Risiko marktbedingter Kursschwankungen sowie das Ertragsrisiko.

Konnte man in den 90er Jahren sein Geld mit der klassischen Anlageform zehnjähriger Bundesanleihen innerhalb von zwölf Jahren verdoppeln, dauert dies heute über 200 Jahre.

Die Spardauer bis zur Verdoppelung durch Zinsen im Vergleich

Verlieren Sie keine Zeit und sorgen Sie mit Investmentfonds für mehr Tempo auf dem Weg zur Kapitalverdoppelung.

Ihr individueller Vermögens-Check

Wie die Vermögensstruktur Ihrer Geldanlage aussehen kann, erörtern wir gerne gemeinsam mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zum Vermögens-Check und lassen Sie sich interessante und zeitgemäße Perspektiven für Ihr Vermögen aufzeigen.