„Auf einen Kaffee“ mit Professor Dr. Clemens Fuest

Bielefeld, 11. Juni 2013

 

(v. l.): Karsten Pohl, Direktor und Leiter Private Banking der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, Jürgen Cronberg, Leiter Private Banking des Bankvereins Werther, Zweigniederlassung der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, Professor Dr. Clemens Fuest, Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), und Dr. Friedrich Keine, Mitglied des Vorstandes.

Zu einem Gespräch mit Professor Dr. Clemens Fuest hatte der Bankverein Werther, Zweigniederlassung der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, am 05. Juni 2013 in Bielefeld eingeladen. Ein kleiner Kreis von Kunden diskutierte mit dem neuen Präsidenten des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) über „Wege und Konzepte zur Lösung der Eurokrise“. Die Zweigniederlassung nutzte den Aufenthalt von Professor

Dr. Clemens Fuest in seiner Heimat, der einer Einladung der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold zum Private-Banking-Abend nach Paderborn gefolgt war. Dort referierte er vor rund 200 Private-Banking-Kunden in der Paderborner Volksbank-Hauptstelle zum Thema „Finanzpolitische Herausforderungen in Deutschland und Europa und deren Auswirkungen auf die Kapitalmärkte“.

Professor Dr. Fuest zählt zu den bekanntesten Wirtschaftswissenschaftlern in Deutschland. Seine Stimme hat in den Debatten um Fiskalunion, Schuldengrenze und Wachstumspolitik Gewicht. Wichtige Beiträge leistet er auch zu Fragen der Arbeitsmarktpolitik, von Umweltproblemen oder dem Geschehen an den Finanzmärkten.

Professor Dr. Fuest gilt als „Freund des offenen Wortes“ und einer der wenigen Ökonomen, die in Deutschland wirtschaftspolitische Debatten antreiben.

Er promovierte über eine „Fiskalverfassung für die Europäische Union“. 2001 wurde er zum Direktor des Finanzwissenschaftlichen Forschungsinstituts der Universität Köln ernannt. Zwei Jahre später wurde er Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Bundesfinanzministeriums und damit einflussreicher Berater der Bundesregierung. Seit 2012 ist er Mitglied des Beirats für nachhaltige Entwicklung der Landesregierung von Baden-Württemberg. Im März 2013 übernahm er die Nachfolge von Professor Dr. Dr. h.c. Wolfgang Franz als Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim.