Große Ausstellung zum Kunstprojekt der Grundschule Werther gestartet

Werther, 16. Oktober 2013

 

Schulleiter Udo Lange, Katharina Stein, Stephanie Gauster, Günter Butenuth, stellv. Bürgermeister Karl-Hermann Grohnert

„Kultur und Schule“ heißt das Programm der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, an dem sich auch die Grundschule Werther beteiligt hatte. Gemeinsam mit zwei Bielefelder Künstlerinnen, Stephanie Gauster und Katharina Stein, gestalteten die Grundschüler der zweiten Klasse tolle bunte Figuren, die jetzt in den Räumen des Bankvereins Werther, Zweigniederlassung der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eG, in Werther ausgestellt werden.

Die Herausforderung des Kunstprojektes lag darin, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen. Die Fragen „Wie sehe ich mich selbst?“ oder „Wie würde ich mich gerne sehen?“ beantworteten die Zweitklässler außerordentlich kreativ. Aus Holz, Draht und Papier sind rund 100 Kunstobjekte entstanden, die auf beeindruckende Weise die Vorstellungen der kleinen Künstler zeigen.

„Kunst und Kultur sind Motoren gesellschaftlicher Entwicklungen – das macht kulturelle Bildung so bedeutsam. Kulturelle Bildung schafft neue Lernkulturen und beeinflusst nachhaltig unser Leben“, betont Niederlassungsleiter Günter Butenuth. „Deshalb liegt es uns besonders am Herzen, die wertvolle Arbeit in den Schulen zu fördern und ein Forum für die junge Kunst hier in unseren Räumlichkeiten in der Ravensberger Straße zu schaffen.“

Die Figuren aus dem Kunstprojekt sind bis zum 29. Oktober während der Öffnungszeiten im Bankverein Werther, Zweigniederlassung der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eG, Ravensberger Straße 23, 33824 Werther (Westf.), ausgestellt.