Arthur Uphaus nach 48 Jahren Berufsleben in den Ruhestand verabschiedet

Dr. Friedrich Keine, Vorstandsmitglied der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eG, Karl-Hermann Grohnert, stellvertretender Bürgermeister, Sigrid und Arthur Uphaus, Günter Butenuth und Tim Eweler, Niederlassungsleiter, Bankverein Werther, Zweigniederlassung Werther der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold.

Werther. Nach 48 Jahren vorbildlicher Karriere hat sich jetzt Arthur Uphaus (63), ein „Urgewächs“ des „Bankvereins Werther“, im Rahmen einer Feierstunde in Werther in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Dr. Friedrich Keine, Vorstandsmitglied der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, Karl-Hermann Grohnert, stellvertretender Bürgermeister, und Niederlassungsleiter Günter Butenuth blickten dabei gemeinsam mit Kollegen, Weggefährten und Angehörigen auf ein außerordentlich pflichterfülltes Berufsleben zurück, das am 1. April 1966 in der Schlossstraße in Werther startete.

„Arthur Uphaus hat in seinem Heimatort Karriere gemacht und ist zielstrebig seinen Weg gegangen. Immer hoch engagiert, immer höchst zuverlässig, gewissenhaft, stets loyal, zutiefst korrekt, einfach ehrenwert“, betonte Dr. Friedrich Keine und lobte den besonderen Einsatz von Arthur Uphaus insbesondere auch in den letzten drei Jahren. Als Banker alter Schule und ehrbarer Kaufmann habe er den alten Zeiten des traditionsreichen Bankhauses nicht nachgetrauert, sondern die Übernahme des regionalen Privat- und Firmenkundengeschäfts durch die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold im Jahr 2011 als Chance verstanden, die neuen Möglichkeiten aktiv genutzt und mitgestaltet.

Darüber hinaus lobte Karl-Hermann Grohnert das vorbildliche ehrenamtliche Engagement von Arthur Uphaus zum Wohle seiner Heimatstadt. So brachte er sich beispielsweise hochengagiert in die Werbegemeinschaft Werther und in den TuS Langenheide 1949 e. V. ein und war „sachkundiger Bürger“ im Sportausschuss der Stadt Werther. Seit Mitte dieses Jahres arbeitet Arthur Uphaus als Vorsitzender des Fördervereins Freibad Werther.

Arthur Uphaus hat das Bankgeschäft von der Pike auf gelernt. Nach seiner Banklehre bei der damaligen Bankverein Werther AG bekam er bereits mit 26 Jahren Prokura. Er war lange Zeit Leiter der Abteilung Rechnungswesen und zugleich das Gesicht des „Bankvereins Werther“ vor Ort. 2011 stellte er als Leiter der Projektgruppen „Rechnungswesen“ und „Gebäudemanagement“ den Übergang zur Volksbank sicher. Von 2012 bis Ende September dieses Jahres war Arthur Uphaus in zentraler Funktion im Rechnungswesen der Volksbank am Hauptsitz Paderborn tätig.

 

09. Oktober 2014