Zum 125. Geburtstag von Max Tietz

Bankverein Werther eröffnet am 11. Februar Ausstellung mit Werken des Wertheraner Künstlers

(v.l.) Adolf Eickhorst, Kunstexperte im Museum für Kindheits- und Jugendwerke bedeutender Künstler in Halle (Westf.), Günter Butenuth und Tim Eweler, Niederlassungsleiter des Bankvereins Werther, sowie Marion Weike, Bürgermeisterin der Stadt Werther.

Werther. Am 11. Februar wäre Max Tietz 125 Jahre alt geworden. Anlässlich dieses Geburtstages präsentiert der Bankverein Werther in seinen Räumlichkeiten ausgewählte Werke aus dem Nachlass des Malers, Pädagogen und Musikers. Zur Ausstellungseröffnung am 11. Februar um 15:00 Uhr führt Adolf Eickhorst, Tietz-Kenner und Kunstexperte im Museum für Kindheits- und Jugendwerke bedeutender Künstler in Halle (Westf.), fachkundig durch die Ausstellung und gibt einen informativen Einblick in das Schaffen des vielseitig begabten Max Tietz. Interessierte sind herzlich eingeladen.  

Die Ausstellung ist bis zum 19. Februar während der Öffnungszeiten in den Räumlichkeiten des Bankvereins Werther, Ravensberger Straße 23, zu sehen. Sie zeigt einen abwechslungsreichen Querschnitt der Tietz-Werke, darunter viele Ölgemälde, Aquarelle, Tuschearbeiten und Bleistiftzeichnungen.

 

09. Februar 2016