„Bankverein Werther“ übergibt 7.500 Euro an Wertheraner Vereine

Zwölf Wertheraner Vereine und Institutionen freuen sich über die Förderung des „Bankvereins Werther“.

Werther. Insgesamt 7.500 Euro hat der „Bankverein Werther“ am 23. Oktober an zwölf Wertheraner Vereine und Institutionen übergeben. Dass der Betrag in diesem Jahr im Vergleich zu den bisherigen Veranstaltungen geringer ausgefallen ist, liegt am Sturmtief „Sebastian“. Denn aufgrund einer akuten Sturmwarnung musste die seit langem geplante Veranstaltung „Aufgeklärt in Werther“ am 13. September kurzfristig abgesagt werden.

„Wir haben diese Entscheidung sehr bedauert, aber für uns stand die Sicherheit unserer Gäste natürlich an erster Stelle. Unser Referent, Professor Dr. Paul Nolte, und alle Wertheraner, die trotz des Wetters zum Festzelt gekommen waren, hatten vollstes Verständnis für unsere Entscheidung. Dafür möchten wir noch einmal ganz herzlich Danke sagen“, betonten Tim Eweler, Leiter Privatkunden, und Gerrit Harder, Leiter Unternehmenskunden. Da die Gäste das Eintrittsgeld von 7,50 Euro pro Karte zurückerhalten haben, sind in diesem Jahr keine Eintrittsgelder zusammengekommen. „Trotzdem war es für uns wichtig und selbstverständlich, unseren Anteil von insgesamt 7.500 Euro an die Wertheraner Vereine und Institutionen weiterzugeben und so wie jedes Jahr das Ehrenamt in Werther zu fördern“, so Gerrit Harder.

„Wir sind stolz, dass unsere Veranstaltung mittlerweile ein fester Termin im Wertheraner Kalender ist. Nach intensiven Diskussionen haben wir uns entschieden, die Veranstaltung in diesem Jahr nicht mehr durchzuführen. Das Besondere an diesem Event ist das ausverkaufte Zelt, in dem wir im Umfeld des Oktoberfestes des Ballspiel-Vereins Werther jedes Jahr 1.000 Gäste begrüßen dürfen. Diese Tradition wollen wir gemeinsam mit dem BV Werther auch im nächsten Jahr fortführen und suchen schon jetzt nach einem interessanten Referenten.“ Aus den bisherigen vier Veranstaltungen des „Bankvereins Werther“ mit Dr. Eckart von Hirschhausen (2013), Margot Käßmann (2014), Ranga Yogeshwar (2015), STORNO (2016) und der jetzigen Spende sind bisher insgesamt 67.500 Euro für die Vereine und gemeinnützigen Institutionen in Werther zusammengekommen.

Nicht nur die Vertreter der Vereine und Institutionen freuten sich über die Spende. Auch Bürgermeisterin Marion Weike war begeistert und lobte die Aktion: „Die Förderung des Bankvereins ist für uns eine wichtige Investition in die Zukunft unserer Stadt. Denn unsere Vereine sorgen für eine aktive Bürgergesellschaft und bieten vielen Menschen eine Heimat.“

Über eine Förderung freuen sich:

  • Afrika-Club der Böckstiegel-Gesamtschule Werther e.V.
  • Freundeskreis des Grundschulverbundes Werther-Langenheide e.V.
  • Förderverein des Ev. Gymnasiums Werther
  • Förderkreis Freiwillige Feuerwehr Werther e.V.
  • Förderverein Freibad Schröttinghausen
  • Förderverein Freibad Werther
  • Gütersloher Tafel e.V., Ortsgruppe Werther
  • Hospiz-Initiative Werther e.V.
  • Johanniter Unfallhilfe Werther
  • Landjugend Werther
  • Stadtsportverband Werther
  • Wertheraner Kinderfonds e.V.
     

24. Oktober 2017